Uns plattdüütsk sall ne unnergahn

 

 – so lautet eine Textzeile in einem unsererTitel. Und das ist auch unser Motto. Wir präsentieren bei unseren Konzerten Rock- und Bluesnummer mit plattdeutschen Texten. Die Texte sind selbstverfasst und handeln von Alltagsgeschichten, die viele sicher so oder ähnlich erlebt haben – oder vielleicht auch nie erleben möchten. Da geht es z.B. um den Nachbarn, der etwas korpulent geworden ist und seine Lieben vernachlässigt, den pubertierenden Sohn, der nicht zuhören kann, um den beduselten Radfahrer, der im Graben landet. Natürlich kommen auch vielfältige Erlebnisse mit der Damenwelt nicht zu kurz. Alles irgendwie frei erfunden aber dann eben doch wieder aus dieser Welt. Nachdem in den letzten Jahren vorwiegend plattdeutsche Coverversionen entstanden sind, liegt das Hauptgewicht mittlerweile auf Eigenkompositionen.

 

Mittlerweile gibt es auch eine CD mit zwölf Titeln -  ein Querschnitt durch das vielseitige Repertoire. Es ist rockig, bluesig und nachdenklich. Wir treten in klassischer 4-Mann-Besetzung an, Gesang, Mundharmonika, Rhythmusgitarre (Hans-Jürgen Santjer), Leadgitarre, Backgroundgesang (Wilfried "Tucky" Ptak), E-Bass (Jürgen Helmerichs) und Schlagzeug (Karl-Heinz Ahrens).